Datenschutz

Datenschutzrechtliche Informationen
Die folgende Datenschutzerklärung erläutert Ihnen, welche personenbezogenen Daten wir in welcher Weise verarbeiten.

Verantwortlicher und Datenschutzbeauftragter
Damit Sie wissen, an wen Sie sich wenden können, wenn es um Ihre Daten geht, teilen wir Ihnen zunächst mit, wer für die Verarbeitung rechtlich die Verantwortung trägt und wer konkreter Ansprechpartner für Ihre Belange ist.

Rechtlicher Verantwortlicher:
Sachverständigen- und Ingenieurbüros Liermann GmbH & Co. KG
44807 Bochum
Vierhausstraße 4
Deutschland

Datenschutzbeauftragter:
Der Datenschutzbeauftragte
c/o Sachverständigen- und Ingenieurbüros Liermann GmbH & Co. KG
Vierhausstraße 4
44807 Bochum
Deutschland
datenschutz@sv-liermann.de

Zwecke und Rechtsgrundlagen

Protokolldaten

Bei jedem Aufruf einer Website übermittelt Ihr Internet-Browser aus technischen Gründen automatisch Informationen an unseren Webserver (sog. Protokolldaten). Manche dieser Informationen speichern wir in Logdateien, z.B.

  • Datum des Zugriffs
  • Uhrzeit des Zugriffs
  • URL der verweisenden Website
  • abgerufene Datei
  • übertragene Datenmenge
  • Browsertyp und -version
  • Betriebssystem
  • IP-Adresse

Grundsätzlich werten wir Protokolldaten nur aus, um Störungen beim Betrieb unserer Website zu beheben oder Sicherheitsvorfälle aufzuklären.

Zur Störungsbeseitigung oder zur Beweissicherung bei Sicherheitsvorfällen kann es erforderlich sein, dass wir mit den Protokolldaten zusätzlich personenbezogene Daten erheben. In diesen Fällen stützen wir die Verarbeitung der Protokolldaten auf eine gesetzliche Erlaubnis.

Diese Verarbeitungen werden auf Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO gestützt, unser Interesse ist die technische Bereitstellung, Sicherheit und Optimierung der Website.

Kontaktformular

Sie können mit uns über das Kontaktformular in Verbindung treten. Die dort eingegebenen Daten sind teilweise erforderlich, um die Kommunikation zu ermöglich und Ihr Anliegen zu bearbeiten. Dann sind diese als Pflichtfelder gekennzeichnet. Weitere Daten, die Sie uns mitteilen, erleichtern uns eine persönliche Ansprache oder eine bessere oder zügigere Abwicklung.

Diese Verarbeitungen werden auf Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO gestützt.

Erstellung von Schadensgutachten

Wenn Sie uns mit der Erstellung eines Gutachtens zur Dokumentation eines Schadens an dem uns vorgeführten Fahrzeug im eigenen Namen oder als Vertreter des Eigentümers beauftragt haben, bildet dieses Gutachten die Grundlage für einen vom Eigentümer möglicherweise zu verfolgenden Leistungs- oder Schadensersatzanspruch gegenüber einer Kraftfahrtversicherung. Die Verarbeitung der uns dabei anvertrauten personenbezogenen Daten erfolgt, um das Gutachten zu diesen Zwecken erstellen und mit dem Auftraggeber kommunizieren zu können.

Dabei handelt es sich insbesondere um folgende personenbezogene Daten:

  • Anrede, Vorname, Nachname
  • Daten für die Kommunikation wie Anschrift, Telefonnummer und E-Mail-Adresse
  • Angaben zu dem eingetretenen Schadensfall
  • Lichtbilder zu den Schäden an dem Fahrzeug (incl. Kennzeichen), die im Fall einer Unfallrekonstruktion Rückschlüsse auf das Fahrverhalten beim Schadenseintritt und die Höhe des eingetretenen Schadens bilden können
  • Fehlermeldungen zum Ausfall einzelner elektronischer Fahrzeugkomponenten (wie z.B. einem Einpark- oder Abstandshaltesystem) einschließlich ggf. damit verbundener Begleitdaten (wie z.B. dem genauen Datum des Ausfalls oder der Geschwindigkeit des Fahrzeugs)
  • Weitere Informationen, die für die Erstellung des Gutachtens und die Kommunikation mit Ihnen je nach Einzelfall notwendig sind

Diese Datenverarbeitung ist nach Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO zu den genannten Zwecken für die angemessene Bearbeitung des Gutachterauftrags erforderlich. Gestützt wird die Verarbeitung ferner auf Art. 6 Abs.1 lit. f DSGVO, wobei unser berechtigtes Interesse in der Durchführung des erteilten Auftrags liegt.

Im Regelfall ist es zu diesem Zweck nicht erforderlich, auch die personenbezogenen Daten des Unfallgegners oder von Zeugen zu verarbeiten. Wir haben allerdings keinen Einfluss darauf, welche Angaben uns die Kraftfahrzeughaftpflichtversicherung des Unfallgegners als eigene datenschutzrechtlich verantwortliche Stelle bei der Regulierungsentscheidung zukommen lässt und können insbesondere den Inhalt der uns zugehenden Schreiben nicht beeinflussen. Im Einzelfall kann es daher vorkommen, dass uns auf diesem Wege auch weitere personenbezogene Daten zum Unfallgegner oder anderen Personen erreichen, da diese Schreiben bei uns zur Dokumentation der durchgeführten Kommunikation erfasst und gespeichert werden. Rechtsgrundlage hierfür bildet Art. 6 Abs.1 f DSGVO, wobei unser berechtigtes Interesse in der Durchführung des erteilten Auftrags und der Dokumentation des geführten Schrift- oder E-Mail-Verkehrs liegt.

Erstellung von Sachverständigengutachten im Auftrag eines Gerichts

Wenn wir von einem Gericht als Sachverständiger beauftragt werden, ein Gutachten zur Beantwortung der vom Gericht erhobenen Fragen zu Beweiszwecken zu erstellen, verarbeiten wir die uns dafür – insbesondere vom Gericht und den Parteien – anvertrauten personenbezogenen Daten. Diese ergeben sich insbesondere aus der uns vom Gericht zu diesem Zweck anvertrauten Verfahrensakte nebst Beiakten sowie weiteren Unterlagen, die wir von den Parteien anfordern oder im Zuge der Erstellung des Gutachtens auf Nachfrage vom Gericht erhalten. Hierzu gehören insbesondere die nachfolgenden personenbezogenen Daten:

  • Anrede, Vorname, Nachname der Parteien, Prozessbevollmächtigten und Zeugen
  • Daten für die Kommunikation wie Anschrift, Telefonnummer und E-Mail-Adresse
  • Angaben zu einem streitgegenständlichen Schadensfall, soweit es um Schadensersatzansprüche aus einem Verkehrsunfall geht
  • Gegebenenfalls besonders sensible Daten wie Gesundheitsdaten – insbesondere, wenn Personen bei dem zu beurteilenden Sachverhalt verletzt worden sind
  • Weitere Informationen, die für die Erstellung des Sachverständigengutachtens notwendig sind

Die Verarbeitung dieser Daten erfolgt, um das beauftragte Sachverständigengutachten zu erstellen und dafür mit den beteiligten Personen kommunizieren zu können. Der Gutachtenauftrag kann sich insbesondere auf die Bewertung des Zeitwerts eines Fahrzeugs, die Feststellung der Höhe eines unfallbedingten Schadens an einem Fahrzeug oder die Prüfung eines Unfallhergangs nebst dadurch verursachten Schäden als Unfallrekonstruktion beziehen.

Diese Datenverarbeitung ist nach Art. 6 Abs. 1 lit. e DSGVO zu den genannten Zwecken für die angemessene Bearbeitung des vom Gericht erteilten Gutachterauftrags erforderlich. Gestützt wird die Verarbeitung ferner auf Art. 6 Abs.1 lit. f DSGVO, wobei unser berechtigtes Interesse in der Durchführung des erteilten Auftrags liegt.

Lieferanten, Kunden und staatliche Stellen

Wir verwenden Kontakt- und Kommunikationsdaten und sonstige relevante personenbezogenen Daten von unseren Lieferanten und Kunden sowie Mitarbeitern von Behörden, Gerichten und anderen staatlichen Stellen, soweit es sich bei diesen oder bei deren Mitarbeitern um natürliche Personen handelt. Diese Daten verarbeiten wir zur Durchführung der geschäftlichen Beziehung, Kommunikation sowie Kontaktpflege.

Die Verarbeitungen werden auf Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO gestützt, unser berechtigtes Interesse ist die Abwicklung der geschäftlichen Zusammenarbeit und Kontaktpflege.

Cookies

Wir verwenden Cookies. Cookies sind kleine Textdateien, die wir auf Ihrem Endgerät beim Besuch unserer Website speichern. Bei jedem erneuten Aufruf unserer Website werden diese Cookies wieder an uns zurück übermittelt. Hierdurch können wir Sie beispielsweise wiedererkennen oder Ihnen mithilfe der Informationen in den Cookies die Navigation erleichtern.

Cookies können nicht verwendet werden, um Programme zu starten oder Viren auf einen Computer zu übertragen. Das Auslesen von Cookies ist nur durch denjenigen Webserver möglich, von dem sie auch stammen.

Ohne Ihre ausdrückliche Einwilligung geben wir die Informationen in den Cookies nicht an Dritte weiter. Sie können unsere Website auch ohne Cookies betrachten. Internet-Browser sind regelmäßig so eingestellt, dass sie Cookies akzeptieren. Um die Nutzung von Cookies durch Ihren Internet-Browser zu verhindern, können Sie (1) die Nutzung von Cookies beim Aufruf unserer Website über den Cookie-Layer (falls verfügbar) ablehnen oder (2) die Verwendung von Cookies über die Einstellungen Ihres Internet-Browsers deaktivieren. Über die Hilfefunktionen Ihres Internet-Browsers erfahren Sie, wie Sie Cookies in Ihrem Browser deaktivieren und/oder löschen können. Bitte beachten Sie, dass die Deaktivierung/Löschung von Cookies dazu führen kann, dass einzelne Funktionen unserer Website nicht mehr erwartungsgemäß funktionieren. Cookies, die für bestimmte Funktionen unserer Website erforderlich sein könnten, sind nachfolgend dargestellt. Zudem wirkt sich die Deaktivierung/Löschung der Cookies nur auf den hierbei verwendeten Internet-Browser aus. Für weitere Internet-Browser muss daher die Deaktivierung/Löschung von Cookies entsprechend wiederholt werden.

Cookies, die wir für bestimmte Funktionen einsetzen, ohne Personenbezug:

  • Cookies, die bestimmte Nutzerpräferenzen (z. B. Such- oder Spracheinstellungen) speichern;
  • Cookies, die Daten speichern, um die störungsfreie Wiedergabe von Video- bzw. Audioinhalten zu gewährleisten.

Cookies, die bestimmte Nutzereingaben (z. B. Inhalt eines Warenkorbs oder eines Online-Formulars) temporär speichern;

  • Cookies, die wir für bestimmte Funktionen einsetzen, mit Personenbezug:
  • Cookies, die der Identifizierung bzw. Authentifizierung unserer Nutzer dienen;

Die Daten speichern wir bis zum Ende der Laufzeit eines jeweiligen Cookies oder bis die Cookies von Ihnen gelöscht werden.

Diese Verarbeitungen werden auf Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO gestützt. Unser Interesse ist die laufende Optimierung der Website und die Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit.

Suche mit Google Maps

Google Maps Diese Seite nutzt über eine API den Kartendienst Google Maps. Anbieter ist die Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA. Zur Nutzung der Funktionen von Google Maps ist es notwendig, Ihre IP Adresse zu speichern. Diese Informationen werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Der Anbieter dieser Seite hat keinen Einfluss auf diese Datenübertragung. Die Nutzung von Google Maps erfolgt im Interesse einer ansprechenden Darstellung unserer Online-Angebote und an einer leichten Auffindbarkeit der von uns auf der Website angegebenen Orte.

Dies stellt ein berechtigtes Interesse im Sinne von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO dar. Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in der Datenschutzerklärung von Google: https://www.google.de/intl/de/policies/privacy/.

Bewerbungen

Wenn Sie sich über unsere Website für eine Stelle bewerben, werden Ihre personenbezogenen Daten entsprechend verarbeitet. Ihre personenbezogenen Daten werden nur zur Bewertung Ihrer Bewerbung und zur Kontaktaufnahme mit Ihnen verarbeitet.

Diese Verarbeitungen werden auf § 26 BDSG-neu gestützt.

Empfänger

Für die Umsetzung und den Betrieb unserer Website arbeiten wir mit Dienstleistern zusammen, die unter Umständen personenbezogene Daten empfangen:

  • Dienstleister für Hosting-Services
  • IT-Dienstleister
  • Dienstleister für Programmierleistungen
  • Behörden und Institutionen, wenn rechtlich geboten

An die Empfänger übermitteln wir Ihre Daten nur, soweit dies zur Erfüllung eines Vertrags mit Ihnen erforderlich ist oder ein berechtigtes Interesse an der Weitergabe Ihrer Daten besteht bzw. Ihre Einwilligung für die Weitergabe vorliegt.

Empfänger bei Erstellung von Schadensgutachten

Soweit dies für den Zweck des Gutachtens, einen Leistungs- oder Schadensersatzanspruch zu verfolgen, notwendig ist, werden wir das Gutachten und damit verbundene personenbezogene Daten an Dritte weitergeben.

Hierzu gehört insbesondere die Weitergabe an eine eintrittspflichtige Haftpflicht- oder Kaskoversicherung, die mit einer Reparatur des Fahrzeuges beauftragte Werkstatt sowie von Ihnen ausgewählte Personen, die Ihre Ansprüche durchsetzen wie z.B. ein eigener Rechtsanwalt. Ferner kann im Fall einer gerichtlichen Auseinandersetzung eine Weitergabe an das Gericht und andere Behörden, ggf. auch Parteien eines Rechtsstreits und deren Vertreter sowie mit der Aufklärung des Falles vom Gericht beauftragte Sachverständige erfolgen.

Weitergabe an Empfänger außerhalb des EWR

Wir geben personenbezogene Daten auch an Empfänger, die ihren Sitz außerhalb des EWR in sogenannten Drittstaaten haben. In diesem Fall stellen wir vor der Weitergabe sicher, dass beim Empfänger entweder ein angemessenes Datenschutzniveau besteht (z.B. aufgrund einer Angemessenheitsentscheidung der EU Kommission für das jeweilige Land oder die Vereinbarung sogenannter EU-Standardvertragsklauseln der Europäischen Union mit dem Empfänger) oder Ihre Einwilligung in die Weitergabe vorliegt.

Weitergehende Informationen dazu, insbesondere zu den getroffenen Maßnahmen erhalten Sie bei unserem Datenschutzbeauftragten.

Bereitstellungspflicht

Soweit die personenbezogenen Daten für die Aufnahme und Durchführung der Geschäftsbeziehung und der damit verbundenen vertraglichen oder gesetzlichen Pflichten erforderlich sind, sind diese Daten von Ihnen bereitzustellen, damit wir unsere Leistungspflichten oder rechtlichen Verpflichtungen nachkommen können. Ohne die Bereitstellung der Daten können wir unter Umständen die Leistung nicht mehr, nicht ordnungsgemäß oder nicht vollständig erbringen.

Speicherdauer

Wenn wir ihre personenbezogenen Daten speichern, dann erfolgt dies nur für einen begrenzten Zeitraum und nicht länger als notwendig. Grundsätzlich löschen wir Ihre Daten, wenn sie für den Verarbeitungszweck, für den sie erhoben wurden, nicht mehr notwendig sind oder sonstige rechtliche Gründe vorliegen, die eine Löschung erfordern.

Soweit wir gesetzlichen Aufbewahrungspflichten unterliegen, die eine längere Aufbewahrung erfordern, speichern wir die Daten für diesen Zeitraum, insbesondere zur Erfüllung handels- und steuerrechtlicher Aufbewahrungsfristen, die zwischen 2 und 10 Jahren liegen.

Sonstige rechtliche Gründe zur Aufbewahrung können darin bestehen, dass wir Daten zu Beweiszwecken für die Dauer der anwendbaren Verjährungsvorschriften vorhalten müssen. Diese Fristen liegen in der Regel zwischen 2 und 30 Jahren.

Links

Diese Seite verwendet unter Umständen externe Links. Wenn Sie darauf klicken, werden Ihre personenbezogenen Daten mit der entsprechenden externen Website geteilt. Sobald Sie diese Website verlassen, wird die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten weder von uns gesteuert, noch ist sie Gegenstand dieser Datenschutzerklärung. Das Klicken auf externe Links ist freiwillig; Wenn Sie also nicht möchten, dass Ihre personenbezogenen Daten auf diese Weise verarbeitet werden, klicken Sie nicht auf diese Links.

Ihre Rechte in Bezug auf Ihre personenbezogenen Daten

Sie haben gesetzlich folgende Rechte in Bezug auf Ihre personenbezogenen Daten. Sie können sich dazu bei unserem Datenschutzbeauftragen melden, auch wenn Sie mehr darüber erfahren möchten, was diese Rechte im Einzelnen bedeuten. Da die rechtlichen Einzelheiten durchaus kompliziert sind, stellen wir Ihnen im Folgenden die wichtigsten Informationen zu den Rechten zur Verfügung. Bitte teilen Sie uns mit, in welcher Form Sie die Informationen wünschen. Wenn Sie keinen Wunsch angeben, beantworten wir Ihr Anliegen in der Regel in der gleichen Form wie die Anfrage. Sie erhalten innerhalb eines Monats Rückmeldung. Im Falle von offensichtlich unbegründeten oder exzessiven Anträgen sind wir berechtigt, ein angemessenes Entgelt zu verlangen oder die Ihre Anfrage abzulehnen.

Zugang zu Ihren Daten, Art.15 DSGVO
Sie haben das Recht, Auskunft darüber zu verlangen, ob wir personenbezogene Daten zu ihrer Person verarbeiten oder nicht. Wenn wir Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten, erhalten Sie Auskunft über die konkreten Daten und weitere Zusatzinformationen.

Berichtigung Ihrer Daten, Art. 16 DSGVO
Sie haben das Recht, von uns die Berichtigung ihrer Daten zu verlangen, sofern diese unrichtig, unzutreffend und/oder unvollständig sein sollten; das Recht auf Berichtigung umfasst das Recht auf Vervollständigung durch ergänzende Erklärungen oder Mitteilungen.

Löschung Ihrer Daten, Art. 17 DSGVO
Sie haben das Recht, von uns die Löschung ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit kein Grund mehr zur Aufbewahrung besteht.

Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten durch uns. Art. 18 DSGVO
Sie haben das Recht, die Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten in bestimmten Fällen für einen bestimmten Rahmen einschränken zu lassen.

Datenübertragbarkeit, Art. 20 DSGVO
Sie haben unter Umständen das Recht, die Herausgabe der Sie betreffenden Daten in einem gängigen elektronischen, maschinenlesbaren Datenformat zu verlangen.
Das Recht auf Datenübertragung beinhaltet das Recht zur Übermittlung der Daten an einen anderen Verantwortlichen; auf Verlangen werden wir – soweit technisch möglich – Daten daher direkt an einen von Ihnen benannten oder noch zu benennenden Verantwortlichen übermitteln. Das Recht zur Datenübertragung besteht nur für von Ihnen bereitgestellte Daten und setzt voraus, dass die Verarbeitung auf Grundlage einer Einwilligung oder zur Durchführung eines Vertrages erfolgt und mithilfe automatisierter Verfahren durchgeführt wird.

Widerspruch gegen unsere Verarbeitung Ihrer Daten, Art. 21 DSGVO
Im Fall einer Verarbeitung personenbezogener Daten zur Wahrnehmung von im öffentlichen Interesse liegenden Aufgaben (Art. 6 Abs. 1 lit. e DSGVO) oder zur Wahrnehmung berechtigter Interessen (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO), können Sie der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widersprechen, wenn es keinen Grund zur Weiterverarbeitung gibt.

(Bitte beachten Sie, dass Ihnen das Recht zum Widerspruch gesetzlich nicht zusteht, wenn die Verarbeitung auf Grundlage einer Einwilligung erfolgt. Da Ihnen aber ein Recht zum Widerruf der Einwilligung mit Wirkung für die Zukunft immer dann zusteht, wenn Daten mit Ihrer Einwilligung verarbeitet werden, erreichen Sie durch den Widerruf ein dem Widerspruch vergleichbares Ergebnis.)

Widerruf einer Einwilligung

Wenn Sie uns eine Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten gegeben haben, können Sie diese jederzeit und ohne Angaben von Gründen mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Bitte melden Sie sich dazu bei der Kontaktstelle, bei der Sie die Einwilligung gegeben haben oder direkt beim Datenschutzbeauftragten.

Beschwerden

Sie haben das Recht, eine Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde einzureichen, wenn es um die Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten geht, Art. 77 DSGVO.

Stand der Bearbeitung

Diese Datenschutzerklärung mit der internen Kennung L-2 hat eine Gültigkeit seit dem Stand der Veröffentlichung, bis sie durch eine aktuellere Fassung ersetzt wird.